Flachdach

Flachdächer weisen kein oder nur ein geringes Gefälle auf. Genauer gesagt muß ein Mindestgefälle von ca. 3 Grad eingehalten werden, damit es nicht zu Wasseransammlungen und übermäßigem Algen- und Pflanzenwuchs kommt. In den vergangenen 15 Jahren wurde die Qualität von traditionellen Abdichtungsmaterialien erheblich verbessert und neue Entwicklungen haben Einzug gehalten. Bei fachgerechter Planung und Ausführung durch einen erfahrenen Dachdecker und Einsatz qualitativ hochwertiger Materialien wird heute eine Nutzungsdauer von ca. 30-40 Jahren erreicht.

Positive Aspekte des Flachdaches:

  • kein Wohnraumverlust, da keine schrägen Decken vorhanden sind
  • abhängig von Konstruktion und Ausführung bietet es eine vielseitig nutzbare Fläche (z. B. als Dachgarten oder Dachterasse - besonders vorteilhaft in Zeiten teurer Grundstückspreise)

Hinsichtlich der Konstuktion und Ausführung der Dachabdichtung und Wärmedämmung werden unbelüftete Flachdächer (Warmdach), belüftete Flachdächer (Kaltdach), Umkehrdach und Gründach unterschieden. Aufgrund mangelhafter Ausführung und Einsatz minderqualitativer Abdichtungsmaterialien kommt es bei älteren Dächern häufiger zu Undichtigkeiten. Neben der Behebung dieser Schäden bieten wir bei Bedarf eine fachgerechte Dachsanierung an und behaupten:

... bleibt dicht!